UNIVERSITÄTSKLINIK FÜR ALLGEMEIN-, VISZERAL-, GEFÄẞ- UND TRANSPLANTATIONSCHIRURGIE

Aktuelles

Viszeralmedizinischer Abend: Zöliakie

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit laden wir Sie ganz herzlich zu unserem nächsten Viszeralmedizinischen Abend zum Thema  Zöliakie ein.

Zöliakie ist eine chronische Systemerkrankung, die auf einer lebenslangen Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß Gluten, bzw. der Unterfraktion Gliadin beruht. Gluten/Gliadin kommt in fast allen Getreidearten vor.

Bis vor einigen Jahren ging man davon aus, dass im Durchschnitt etwa einer von 1.000 bis 2.000 Menschen in Deutschland von Zöliakie betroffen ist. Neuere Untersuchungen zeigen aber, dass die Häufigkeit tatsächlich etwa bei 1:100 liegt. Nur bei 10 bis 20% der Betroffenen liegt das Vollbild der Zöliakie vor. 80 bis 90% haben untypische oder keine Symptome und wissen daher oft nichts von ihrer Erkrankung. Dies ist auch einer der Hauptgründe, warum es sehr häufig zu einer Diagnoseverzögerung kommt. Die einzige Behandlungsmöglichkeit der Zöliakie ist die lebenslange glutenfreie Diät einzuhalten. Bei Nichteinhalten oder einer nicht diagnostizierten Zöliakie besteht ein deutlich erhöhtes Risiko für Lymphome und andere maligne Erkrankungen.

Wir möchten Ihnen einen Überblick sowie Pitfalls in der Diagnostik aufzeigen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, die rege Diskussion und den Austausch mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. med. A. Canbay
Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie

Prof. Dr. med. R. S. Croner
Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie

Schilddrüse im Blick

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

hiermit laden wir Sie zu unserer Veranstaltung „Schilddrüse im Blick“ auch in diesem Jahr ganz herzlich ein.

Die Diagnostik und Therapie von Schilddrüsenerkrankungen erfordern ein hohes Maß an Interdisziplinarität.

Innerhalb der Universitätsklinik arbeiten wir mit vielen Fachdisziplinen strukturiert zusammen, um interdisziplinäre, individuelle, diagnostische und therapeutische Konzepte für jeden Patienten zu erarbeiten und durchzuführen.

Die enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen ist uns dabei besonders wichtig. Deshalb würden wir uns sehr freuen, Sie in unserer Klinik begrüßen zu dürfen und in einen regen Dialog mit Ihnen zu kommen.

Prof. Dr. med. R. S. Croner
Direktor der Klinik

Dr. med. M. Petersen
Leiterin Arbeitsbereich Endokrine Chirurgie

Anmeldeformular

Stoma- und Inkontinenztag

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

Die Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Trans-plantationschirurgie begrüßt sie herzlich zum Stoma- und Inkontinenztag 2019.

Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen in Kooperation mit unseren Partnern aus Industrie, Sanitätshäusern, Homecarern und Selbsthilfegruppen aktuelle Tipps und News zum Thema Stoma und Inkontinenz. Mehr als 100.000 Menschen in Deutschland sind Stomaträger und führen ein aktives Leben in Gesellschaft, Beruf, Partnerschaft und Familie. Dazu braucht man ein gutes Netzwerk aus Experten.

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu können.

Prof. Dr. R. S. Croner
Direktor der Klinik 

Regine Kaiser
Stomatherapeutin

Einladung zum Workshop

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie herzlich zum OP Workshop „Minimal invasive Versorgung von Hiatus-Hernien mit Netzimplantaten“ nach Magdeburg einladen.

Bei der Behandlung der gastro-ösophagealen Refluxerkrankung spielt die chirurgische Therapie als Alternative zur lebenslangen medikamentösen Behandlung zunehmend wieder eine wichtige Rolle. Für die Entscheidung zur Operation ist eine differenzierte Diagnostik wichtige Voraussetzung. Bei der operativen Versorgung ist unabhängig von der Art des Verfahrens die Versorgung des Hiatusdefekts von großer Bedeutung.

Der Einsatz von Netzen in dieser Region wird noch immer von vielen Chirurgen kritisch diskutiert, obwohl die Netzaugmentation bei der Versorgung sämtlicher Bauchwandhernien integraler Bestandteil geworden ist. Im Rahmen unseres OP-Workshops möchten wir gemeinsam mit Ihnen den aktuellen Wissensstand zur präoperativen Diagnostik sowie zur operativen Strategie, insbesondere den Einsatz von Netzimplantaten diskutieren.

Am zweiten Veranstaltungstag finden mehrere Live-Operationen in konventionell laparoskopischer und roboter-assistierter Technik statt. Bitte nutzen Sie die Gelegenheit zum Dialog mit den Operateuren und untereinander während der Operationen sowie in den Pausen. 

Wir freuen uns auf einen regen Austausch und einen interessanten Hospitationstag.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. R. S. Croner  

Prof. Dr. F. Benedix

 

Letzte Änderung: 07.08.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: